Parodontologie: Für ein langes Zahnleben

May 27, 2015

0 | 0 | 0 | 0

Parodontitis ist eine Infektion des Zahnhalsapparates der Zähne durch Bakterien. Dieses Leiden ist weit verbreitet, wird aber häufig nicht bzw. erst zu spät bemerkt. Gelegentlich wird Parodontitis auch als Parodontose bezeichnet.

Bei einer Parodontitis sammeln sich Bakterien zwischen Zahn und Zahnfleisch an. Unbehandelt bzw. schlecht gereinigt bilden sich nach einer Weile Zahnstein und Konkremente, also feste Ablagerungen. Das führt zu Rötungen, Schwellungen und Blutungen des Zahnfleisches. Die Entzündung kann dazu führen, dass sich die Zähne lockern, der Kieferknochen schwindet und Zähne schließlich ausfallen.

In den meisten Fällen ist die Parodontitis heilbar. In unserer Zahnarztpraxis in Bad Dürkheim verfügen wir über ein breites Spektrum an Behandlungsmethoden. Zudem setzen wir auf eine gezielte Aufklärung unserer Patienten. Denn oft verbreiten sich Plaque und Zahnstein durch vermeidbare Fehler bei der Mundhygiene.

 

(Bild: prodente.de)